Du hast einen Online-Shop und bereitest dich auf das Weihnachtsgeschäft vor? Dann ist dieser Artikel zum Thema Gutscheine und Rabatte genau richtig für dich! Du brauchst einen Online-Shop, aber hast noch nie von WooCommerce gehört? Dann schau‘ dir zuerst Teil 1 und Teil 2 meiner WooCommerce-Serie an!

Wie du in WooCommerce Gutscheine erstellen kannst

Gutscheine aktivieren

Bevor du Gutscheine und Rabatte erstellen kannst, musst du sie unter WooCommerce > Einstellungen aktivieren.

Gutschein Woocommerce

In den WooCommerce-Einstellungen setzt du im Reiter Kasse einen Haken vor „Verwendung von Gutscheinen aktivieren“. Darunter kannst du außerdem einen Haken setzen, wenn deine Kunden mehrere Gutscheine gleichzeitig verwendet dürfen. Unten am Ende der Seite klickst du auf „Änderungen speichern“.

 

Jetzt kannst du unter WooCommerce > Gutscheine deinen ersten Gutschein erstellen.

Gutschein erstellen

Gutschein WooCommerce erstellen

Die Seite zum Erstellen eines Gutscheins ist ähnlich aufgebaut wie die für ein Produkt:

  • Der Gutscheincode ist das, was die Kunden im Shop als Gutschein verwenden, zum Beispiel DANKE2017
  • Die Beschreibung ist nur für interne Zwecke bestimmt.
  • Darunter findest du Gutscheindaten in 3 verschiedenen Reitern:
    • Allgemein
    • Nutzungsbeschränkung
    • Nutzungsbeschränkungen

Im zweiten und dritten Reiter der Gutscheindaten ist die Übersetzung wie häufig bei WooCommerce etwas seltsam: Es gibt Nutzungsbeschränkung und Nutzungsbeschränkungen! Im englischen System heißen sie „restriction“ und „limits“. Mehr dazu weiter unten.

Gutschein WooCommerce hinzufügen

Rabattarten

In den allgemeinen Gutscheindaten legst du fest, ob du einen prozentualen Rabatt oder einen festen Nachlass auf den Warenkorb oder auf ein Produkt geben möchtest.

Zeitliche Beschränkung des Gutscheins

Wenn du möchtest, kannst du deinen Gutschein zeitlich beschränken. In den allgemeinen Gutscheindaten trägst du dazu einfach ein Datum ein. Du lässt das Feld einfach frei, wenn dein Gutschein dauerhaft angeboten werden soll – dann können deine Kunden sogar noch an Ostern den Weihnachtsrabatt nutzen.

Nutzungsbeschränkung I – Nutzungsbedingungen

In diesem Reiter kannst du diverse Bedingungen festlegen.

Nutzung WooCommerce

In diesem ersten Teil der Nutzungsbeschränkung kannst du optional folgende Fragen klären:

  • Gibt es einen Mindestbestellwert, damit der Gutschein gültig ist?
  • Gibt es einen Maximalbetrag, für den der Gutschein gilt? Das ist sinnvoll bei prozentualen Rabatten.
  • Dürfen verschiedene Gutscheine kombiniert werden?
  • Gelten Gutscheine auch für Produkte, die im Angebot sind? Angebote legst du auf der Produktseite fest.
  • Gilt der Gutschein für bestimmte Produkte oder Produkt-Kategorien (z.B. 20 % Rabatt auf alles außer Tiernahrung)?
  • Ist der Gutschein nur für bestimmte E-Mail-Adressen gültig?

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Hol dir meine regelmäßigen Tipps

Ich informiere dich regelmäßig über alles was mit den Themen Webseiten und WordPress zu tun hat, so kannst du dich mit Leichtigkeit im World Wide Web bewegen.

* Pflichtfeld

Du hast dich erfolgreich eingetragen! Schau bitte in dein Postfach.