Core Web Vitals und Pagespeed auf deiner Website

Ein Interview mit Frank Stürzebecher Was genau sind eigentlich die Core Web Vitals? Warum führt Google diese ein und was kann ich selbst auf meiner Website tun, um einen guten Pagespeed zu erreichen? Hör dir dazu die Episode aus der „Wundersamen Website Welt“ an: Die Bedeutung von Web Performance für eine großartige Internetnutzung Zusammenfassung Web […]
wordpress-websites
Kerstin-Mueller-Podcast

Core Web Vitals und Pagespeed auf deiner Website

Ein Interview mit Frank Stürzebecher Was genau sind eigentlich die Core Web Vitals? Warum führt Google diese ein und was kann ich selbst auf meiner Website tun, um einen guten Pagespeed zu erreichen? Hör dir dazu die Episode aus der „Wundersamen Website Welt“ an: Die Bedeutung von Web Performance für eine großartige Internetnutzung Zusammenfassung Web […]
Zuletzt aktualisiert: 13. April 2024 @ 11:52 Uhr

Ein Interview mit Frank Stürzebecher

Was genau sind eigentlich die Core Web Vitals? Warum führt Google diese ein und was kann ich selbst auf meiner Website tun, um einen guten Pagespeed zu erreichen?

Hör dir dazu die Episode aus der „Wundersamen Website Welt“ an:

Die Bedeutung von Web Performance für eine großartige Internetnutzung

Zusammenfassung

Web Performance bezieht sich auf die Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit von Websites. Es geht darum, wie schnell eine Seite lädt und wie reibungslos sie interagiert. Warum ist das wichtig? Ganz einfach, weil wir alle eine großartige Internetnutzung wollen. Niemand möchte endlos auf das Laden einer Seite warten oder Probleme beim Navigieren haben.

Google hat die Core Web Vitals eingeführt, um Website-Betreibern zu helfen, die Benutzererfahrung zu verbessern. Die Core Web Vitals bestehen aus drei Metriken: dem LCP (Largest Contentful Paint), dem FID (First Input Delay) und dem CLS (Cumulative Layout Shift).

LCP bezieht sich auf die Zeit, die benötigt wird, um den größten sichtbaren Inhalt auf einer Seite zu laden. Je schneller dieser Inhalt angezeigt wird, desto besser ist die Erfahrung für den Nutzer. Ein schnelles LCP bedeutet, dass die Seite schnell geladen wird und der Nutzer nicht lange warten muss.

Der FID misst die Reaktionsfähigkeit einer Seite. Es ist die Zeit, die vergeht, bis der Nutzer auf eine Interaktion (z.B. Klicken oder Scrollen) reagieren kann. Ein niedriger FID-Wert bedeutet, dass die Seite schnell auf Benutzereingaben reagiert und somit eine flüssige Interaktion ermöglicht.

CLS bezieht sich auf unerwartete Layoutverschiebungen beim Laden einer Seite. Stellt euch vor, ihr wollt auf einen Link klicken, aber plötzlich verschiebt sich die Seite und ihr klickt auf etwas völlig anderes. Das kann frustrierend sein. Ein niedriger CLS-Wert bedeutet, dass sich die Seite stabil lädt und keine unerwarteten Verschiebungen auftreten.

Google führt diese Metriken ein, um Website-Betreibern Feedback zu geben und ihnen dabei zu helfen, ihre Seiten zu optimieren. Denn letztendlich geht es darum, unseren Nutzern eine großartige Internetnutzung zu ermöglichen.

Shownotes

Angebot von Frank Stürzebecher
Kostenlosen Gespräch über deine Website

Die Google Search Console
Zu den Beiträgen

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert