Bildnachweis: ©vege – stock.adobe.com

Für sicheres Surfen im Web: das SSL-Zertifikat

Brechen Diebe in ein Haus oder einen Laden, ist das in der Regel deutlich sichtbar: Eingeschlagene Fensterscheiben oder eine mit Gewalt geöffnete Tür hinterlassen ebenso Spuren wie ein heimlich geöffneter Brief. Während jedoch Fenster und Türen selbstverständlich fest verschlossen werden, sobald Wohnung, Haus oder Laden verlassen werden, ist das mit der Sicherheit im Web oft anders.

 

Der Aufruf einer Seite

Rufst du eine Seite im Internet auf, wird diese mittels HTTP übertragen und du kannst sie auf dem Bildschirm ansehen.

 

Was ist HTTP?

HTTP ist die Abkürzung für Hypertext Transfer Protocol und wird zur Datenübertragung in Netzwerken und zum Laden von Websites genutzt. Sobald du in deinem Browser eine Webseite aufrufst, werden damit alle Daten vom Server zum Rechner – und umgekehrt natürlich auch – übertragen. Da sämtliche Daten per HTTP unverschlüsselt übertragen werden, können sie auch mitgelesen werden. Das ist ähnlich wie bei einer Postkarte, die jeder lesen kann, der sie in die Hand nimmt. Deswegen werden ja auf Postkarten keine intimen Details, sondern nur herzliche Grüße verschickt.

Werden die Daten jedoch mittels HTTPS übertragen, sind sie verschlüsselt. Dafür sorgt SSL/TLS. Jetzt steckt die Postkarte gewissermaßen in einem Briefumschlag, der sich – dank der Chiffrierung – auch nicht einfach wie ein Brief über dem Wasserdampf öffnen und lesen lässt.

 

Was ist HTTPS?

HTTPS ist die Abkürzung für Hypertext Transfer Protocol Secure. Die Daten werden ebenso wie im HTTP übertragen, zusätzlich noch mit SSL/TLS verschlüsselt.

SSL: Secure Sockets Layer
TLS: Transport Layer Security

 

Wie du sehen kannst, ob die Verbindung sicher ist.

Du rufst einfach deinen bevorzugten Browser auf: Mozilla, Chrome, Safari… je nachdem, welchen du benutzt. Ob die Verbindung zur Webseite per HTTP oder HTTPS erfolgt, siehst du dort.
Rufst du die Login-Seite eines Online-Händlers wie Amazon auf, erscheint dieser im Browser:
Vor dem www.amazon.de siehst du ein kleines Schloss, vor dem ein https steht. Beides ist mit einem grauen Balken hinterlegt. Klickst du darauf, kannst du dir das Zertifikat ansehen.
Rufst du die Seite von Ebay auf, ist das https-Zertifikat grün hinterlegt und zeigt den Namen des Unternehmens an.

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Hol dir meine regelmäßigen Tipps

Ich informiere dich regelmäßig über alles was mit den Themen Webseiten und WordPress zu tun hat, so kannst du dich mit Leichtigkeit im World Wide Web bewegen.

* Pflichtfeld

Du hast dich erfolgreich eingetragen! Schau bitte in dein Postfach.