Die Welt der Cookies und Cookiebanner

Auch nach 5 Jahren DSGVO ist das Thema Cookies und Cookiebanner brandaktuell. Ich erkläre nochmal was es für Cookies gibt und welche eine Einwilligung über einen Cookiebanner benötigen. Auch gebe ich dir zwei Empfehlungen zu Cookiebannern.
wordpress-websites
Kerstin-Mueller-Podcast

Die Welt der Cookies und Cookiebanner

Auch nach 5 Jahren DSGVO ist das Thema Cookies und Cookiebanner brandaktuell. Ich erkläre nochmal was es für Cookies gibt und welche eine Einwilligung über einen Cookiebanner benötigen. Auch gebe ich dir zwei Empfehlungen zu Cookiebannern.
Zuletzt aktualisiert: 13. April 2024 @ 11:52 Uhr

Auch nach 5 Jahren DSGVO ist das Thema Cookies und Cookiebanner brandaktuell. Ich erkläre nochmal was es für Cookies gibt und welche eine Einwilligung über einen Cookiebanner benötigen. Auch gebe ich dir eine Empfehlung zu einem Cookiebannern.

HINWEIS: Das ist keine rechtliche Beratung, sondern ich gebe nur mein Wissen weiter und das, was ich selbst recherchiert habe. Möchtest du überprüfen, ob deine Seite DSGVO-konform ist, wende dich bitte an einen Datenschutzbeauftragten oder einen Anwalt.

Was sind überhaupt Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf dem Gerät eines Benutzers gespeichert werden, um Informationen über den Benutzer und seine Aktivitäten auf der Website zu speichern.

Sie werden für verschiedene Zwecke verwendet, wie zum Beispiel die Personalisierung von Inhalten, die Speicherung von Anmeldeinformationen, das Tracking von Benutzeraktivitäten (z.B. für Analyse- oder Werbezwecke) und die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.

Welche Cookies gibt es?

Notwendige Cookies (auch „Essenzielle“ oder „Unbedingt erforderliche“ Cookies genannt): Diese Cookies sind für das grundlegende Funktionieren der Website unerlässlich und ermöglichen grundlegende Funktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Website. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf Benutzeraktionen gesetzt, wie z.B. das Einloggen oder das Ausfüllen von Formularen. Da sie für die grundlegende Funktionalität der Website erforderlich sind, können sie nicht deaktiviert werden, und die Zustimmung des Benutzers ist in der Regel nicht erforderlich.

Funktionelle Cookies (auch „Präferenz-Cookies“ genannt): Diese Cookies ermöglichen es einer Website, sich an Informationen zu erinnern, die die Art und Weise beeinflussen, wie sich die Website verhält oder aussieht, wie z. B. die vom Benutzer gewählte Sprache oder Region. Sie können auch dazu verwendet werden, um Benutzereinstellungen wie Schriftgröße oder Layout zu speichern. Zustimmung ist häufig erforderlich, obwohl einige Funktionen möglicherweise als „notwendig“ eingestuft werden.

Analytische Cookies (auch „Performance-Cookies“ oder „Statistik-Cookies“ genannt): Diese Cookies Website-Betreibern dabei, das Nutzerverhalten auf ihrer Website zu verstehen, indem sie Informationen über Besucherzahlen, Verweildauer, besuchte Seiten und andere Statistiken sammeln. Sie werden häufig verwendet, um die Leistung der Website zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren. Zustimmung ist erforderlich, bevor diese Cookies gesetzt werden dürfen.

Werbe-Cookies (Targeting-Cookies“ oder „Marketing-Cookies“ genannt): Diese Cookies werden verwendet, um dem Benutzer relevante und personalisierte Werbung anzuzeigen, indem sie sein Surfverhalten und seine Interessen verfolgen. Sie ermöglichen es auch, die Effektivität von Werbekampagnen zu messen und die Anzahl der Anzeigen, die ein Benutzer sieht, zu begrenzen. Zustimmung ist erforderlich, bevor diese Cookies gesetzt werden dürfen.

Third-Party-Cookies: Diese Cookies werden von Dritten (Werbenetzwerken oder Social-Media-Plattformen) gesetzt und können in eine der oben genannten Kategorien fallen. Sie ermöglichen Funktionen wie das Teilen von Inhalten auf Social-Media-Plattformen oder das Anzeigen von Inhalten von Drittanbietern (z.B. eingebettete Videos). Die Zustimmungsanforderungen hängen von der Art des Third-Party-Cookies ab und liegen in der Regel in der Verantwortung des Drittanbieters. Bitte beachte, dass die Zustimmungsanforderungen je nach geltenden Datenschutzgesetzen in Ihrer Region variieren können.

Die Rolle von Cookie-Bannern bei der Einhaltung dieser Gesetze

Cookie-Banner sind Benachrichtigungen, die auf einer Website erscheinen und den Benutzer über die Verwendung von Cookies und anderen Tracking-Technologien informieren. Sie bieten den Benutzern die Möglichkeit, ihre Zustimmung zu erteilen oder abzulehnen, bevor die Website Cookies auf ihrem Gerät speichert oder abruft.

Durch die Verwendung von Cookie-Bannern können Website-Betreiber die Anforderungen der Datenschutzgesetze erfüllen, indem sie die Benutzer transparent über die Verwendung von Cookies informieren und ihnen die Kontrolle über ihre eigenen Daten geben.

Wichtige Aspekte des Cookie-Banners

Erforderliche Informationen und Funktionen in einem Cookie-Banner:

  • Kurze Beschreibung der Verwendung von Cookies und dem Zweck Information über die verschiedenen Cookie-Kategorien (notwendig, funktionell, analytisch, Werbe-Cookies)
  • Ein Verweis auf die Datenschutzrichtlinie oder Cookie-Richtlinie der Website
  • Möglichkeit für den Benutzer, seine Zustimmung für bestimmte Kategorien von Cookies zu erteilen oder zu verweigern Option, die Zustimmung jederzeit zu widerrufen oder zu ändern

Meine Cookie-Banner Empfehlung

Der „Real Cookie Banner“

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert