Google My Business – oft unterschätzt, aber sehr kraftvoll

27. September 2020
Zuletzt aktualisiert am 27. September 2020 @ 9:03

Ich bin inzwischen ein großer Fan von Google My Business. Zu Beginn habe ich es noch spärlich benutzt, mich später jedoch damit intensiv auseinandergesetzt. Google My Business ist eine lebendige Erweiterung deiner Marke – mein Know-how möchte ich dir nun gerne weitergeben! 😊

Hör dir gern dazu die ausführliche Podcast-Episode an:

Google My Business ist ein kostenloses Tool von Google, welches benutzerfreundlich und intuitiv zu bedienen ist! Bist du mit deinem Unternehmen an einem lokalen Standort vertreten, kannst du dein Business dort hinterlegen. Verfügst du über keinen lokalen Standort, kannst du deinen Unternehmensauftritt dort dennoch managen und die Suche über Google Maps verfeinern. Das Schöne: Es ist kostenfrei!

Vorteile von Google My Business:

  • Du machst es deinen Kunden leichter, dich zu finden.
  • Deine Kunden können dich besser über die Kartenposition bei Google Maps finden.
  • Du verbesserst deine Sichtbarkeit enorm, etwa wenn jemand nach deinem Thema/Angebot sucht.
  • Deine bei Google My Business hinterlegten Angaben werden oben rechts in der Google-Suche angezeigt.
  • Du bezahlst nichts, es ist kostenlos!

Weiterer Vorteil: Google My Business ermöglicht dir, Informationen anzuzeigen und erleichtert deinen Kunden zudem, Bewertungen abzugeben.

Über Google My Business kannst du…

Bewertungen einholen. Weiterhin kannst du einen Link einholen und an deine Kunden weiterleiten, mit der Bitte, dein Unternehmen zu bewerten.

Die Bewertungen kannst du verwalten – erscheint ein Kommentar beispielsweise respektlos und geht unter die Gürtellinie, kannst du ihn löschen.

Tipp: Reagiere auf negative Kommentare und trete mit dem Kunden klärenderweise in Dialog.

Wie richtest du Google My Business ein?

  • Rufe Google My Business über die Suchmaschine oder https://www.google.com/intl/de_de/business/ auf.
  • Klicke dorthin und registriere dich.
  • Besitzt du noch keine Google-Adresse, lege nun eine an. 😊
  • Gib deinen Namen sowie deine Adresse ein und sage Ja oder Nein zum Standort.

Anmerkung: Du kannst das volle Potenzial von Google My Business ausschöpfen, wenn du einen Standort angibst (dennoch geht es auch ohne). Gib dein Einzugsgebiet ein oder bewege den Pin (das Fähnchen, welches deinen Ort beschreibt) an die von dir gewünschte Stelle.

Weitere mögliche Angaben:

  • Bist du beispielsweise im Bereich „Food“ unterwegs, kannst du angeben, ob du Essen ins Haus lieferst (oder nicht).
  • Um besser gefunden zu werden, hinterlege eine Unternehmenskategorie.
  • Hinterlege deine Kontaktmöglichkeiten, z. B. Webseite, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, etc.

Der Clou: Verfügst du noch nicht über eine eigene Webseite, bietet dir Google My Business an, aus deinen Informationen automatisch eine eigene Webseite zu generieren (das ist immerhin schon einmal ein Anfang). 😊

Lass deinen Account in jedem Fall verifizieren, beispielsweise per Telefon, E-Mail oder auf dem postalischen Weg (Postkarte).

Wählst du den Postweg, erhältst du von Google eine Postkarte mit einem entsprechenden Code (achte also hier auf die komplette Angabe deiner Postadresse). Am schnellsten geht es jedoch per Telefon.

Weitere Tipps:

Optimiere dein Profil  und halte es up to date.

Wenn du Google My Business als Social-Media-Plattform verwenden möchtest (was ich dir empfehle), solltest du auch am besten die entsprechende App „Google My Business“ für dein Smartphone herunterladen. Damit kannst du spontane Fotos machen, etwas zum Bild erzählen und unmittelbar posten.

Google My Business wird exakt wie andere Social-Media-Kanäle verwendet; die Handhabung ist einfach und du kannst deine Kunden bitten, dich zu bewerten, indem du deinen Link teilst.

Tipp: Über Bewertungen kannst du viel erreichen, denn die meisten potenziellen Kunden schauen sich gerne Bewertungen an, bevor sie sich zum Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung entscheiden. Mit guten Bewertungen steigerst du deine Position in der Google-Suche.

Ein weiterer Tipp: Poste Fotos – fast alle Internetuser schauen sich gerne Fotos an. 😊

Bei Google My Business kannst du COVID-Informationen, Produkte, Angebote und Events einstellen. Auch Buchungen sind möglich – wenn du deine Angebote und Produkte hinterlegst. Du kannst unter anderem Updates und neue Beiträge hinterlegen und zum Beispiel den Blog deiner Webseite über Google My Business teilen.

Praktisch: Google erinnert dich von Zeit zu Zeit daran, mal wieder etwas zu posten, damit deine Seite immer schön aktuell bleibt.

Ein weiterer Vorteil: Google My Business bietet dir die Möglichkeit zu Willkommensangeboten, schaut sich ein User zum allerersten Mal dein Profil an, erhält er einmalig ein Willkommensangebot, z. B. Prozente.

Du siehst – Google My Business kann als Social-Media-Plattform viel für dich tun und dir dabei helfen, weitaus sichtbarer zu werden!

Noch nutzen nicht so viele User Google My Business. Würdest du also jetzt damit beginnen und es als Social-Media-Plattform verwenden, hättest du immense Vorteile deinen Kollegen/Mitbewerbern gegenüber, denn die meisten nutzen es noch nicht. Greife also ruhig zu.

Wenn du mehr erfahren möchtest, hör dir gern meinen Podcast an. Hol dir auch meinen Gratis-WordPress-Kurs! Bis dahin – ich freue mich auf dich! 😊

Du bist begeistert? Dann teile gern.

Meine letzten Beiträge

0 Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.