Wie man die Übersetzungsdatei im Divi-Template von WordPress anpasst

In diesem Blogbeitrag erkläre ich, wie du schnell und einfach Übersetzungsfehler in deinem Theme korrigieren kannst.
wordpress-websites
Kerstin-Mueller-Podcast

Wie man die Übersetzungsdatei im Divi-Template von WordPress anpasst

In diesem Blogbeitrag erkläre ich, wie du schnell und einfach Übersetzungsfehler in deinem Theme korrigieren kannst.
Zuletzt aktualisiert: 22. Mai 2024 @ 05:49 Uhr

Schau dir gern das Video an oder lies meine Anleitung dazu!

Beim Arbeiten mit WordPress und speziell dem Divi-Template stößt man gelegentlich auf kleine Fehler in den Übersetzungen, die das Gesamtbild der Website beeinträchtigen können. Ein häufiges Problem ist eine unzureichende oder fehlerhafte Übersetzung in den Kommentarformularen. In diesem Blogbeitrag erkläre ich, wie du schnell und einfach solche Übersetzungsfehler korrigieren kannst.

Problemidentifikation

Angenommen, du hast einen Kommentar auf deiner Website eingereicht und bemerkt, dass die Bestätigungsmeldung – „Dein Kommentar wartet auf Moderation“ – falsch übersetzt wurde. Dies kann für Verwirrung sorgen und wirkt wenig professionell.

Lösungsansatz: Nutzung eines Plugins

Für eine schnelle und effektive Lösung empfehle ich die Verwendung des Plugins „Say What?“. Dieses Plugin ermöglicht es dir, spezifische Texte in WordPress zu ändern, ohne direkt in den Code eingreifen zu müssen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Plugin Installation: Installiere zunächst das „Say What?“ Plugin über das WordPress Dashboard.
  2. Plugin Aktivierung: Nach der Installation aktiviere das Plugin.
  3. Anpassung vornehmen:
  • Gehe zu den Einstellungen von „Say What?“.
  • Hier musst du den Originaltext kennen, den du ändern möchtest. In unserem Beispiel wäre das der englische Satz „Comment is awaiting moderation“.
  • Gib an, in welchem Bereich (z.B. im Divi Builder) die Änderung vorgenommen werden soll.
  • Im Feld für den Ersatztext gibst du dann die korrekte Übersetzung ein: „Dein Kommentar wartet auf Moderation“.
  1. Änderung hinzufügen: Nachdem du den Ersatztext eingegeben hast, klicke auf „Hinzufügen“, um die Änderung zu speichern.
  2. Überprüfung:
  • Lösche den Cache deiner Seite, falls vorhanden.
  • Aktualisiere die Seite, um zu sehen, ob die Änderung erfolgreich war.

Abschluss

Mit diesen einfachen Schritten hast du erfolgreich die Übersetzungsfehler auf deiner WordPress-Seite behoben. Das „Say What?“ Plugin erweist sich als ein mächtiges Tool, um schnelle Textänderungen ohne tiefgreifende technische Eingriffe durchzuführen. So kannst du sicherstellen, dass deine Website professionell und korrekt in der gewünschten Sprache dargestellt wird.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert