16 Geheimnisse über mich 🙈. Jetzt geht es ans Eingemachte.

9. Januar 2019
Zuletzt aktualisiert am 23. Januar 2023 @ 9:38

In allerletzter Sekunde bin ich noch auf die Blogparade von Birgit Schultz aufgesprungen

Schreiben ist ja nicht so mein Ding, aber diese Idee, Geheimnisse über sich auszuplaudern und sie dann auch noch zu veröffentlichen, finde ich super. Birgit Schultz von Marketingzauber hat den Anfang gemacht und diese Blogparade ins Leben gerufen. Danke dafür 😍

Ich finde es super spannend, die kleinen Geheimnisse über Menschen zu erfahren, denen ich folge, die ich persönlich kenne und mit denen ich auch befreundet bin.

Aber nur lesen gibt es nicht. Jetzt heißt es Farbe bekennen!

Dann lege ich mal los mit meinen Geheimnissen

1. Ich bin mit 16 Jahren ohne Führerschein gefahren und im Graben gelandet
Meine Eltern haben das Gott sei Dank nie herausbekommen. Es wurde alles unter Freunden erfolgreich vertuscht und ich habe sehr lange abbezahlen müssen, Totalschaden.

2. Ich habe die Schule in der 12. Klasse abgebrochen.
Das war ein harter Schlag für meine Eltern so kurz vor dem Abitur, denn ich war immer eine gute Schülerin und lief neben meinen beiden Brüdern eigentlich problemlos nebenher. Mein Vater hatte mich dann noch beurlauben lassen, aber wenn das Kind sich was in den Kopf setzt, ist nichts zu machen 😉. Also, ich bin nicht mehr zurück in die Schule, es ging einfach nicht mehr. Nur zur Info: ich habe mein Abitur 7 Jahre später nachgeholt!

3. Ich war in Frankfurt in besetzten Häusern unterwegs
Mein großer Bruder war Hausbesetzer und als kleine Schwester bin ihm natürlich gefolgt, bis ich meinen eigenen Weg gefunden hatte.

4. Ich habe viele Jahre in der Charité als Fotografin gearbeitet
In bin gelernte Fotografin und war viele Jahre im Operationssaal der Charité als Fotografin unterwegs. Spezialgebiet: Nahaufnahmen zwischen sterilen Ärzten und Pflegern am offenen Körper. Das hört sich blutig an, teilweise war es das auch, aber vor allem war es sehr spannend.

5. Ich habe Medien-Informatik studiert
Als die Arbeit in der Charité weniger wurde, habe ich nebenher angefangen an der Beuth Hochschule in Berlin zu studieren, denn mein Hirn brauchte neues Futter 🤓

6. Ich habe ein paar Jahre nebenberuflich für einen Verlag Bildbände layoutet und Satz gemacht
Das hat auch sehr viel Spaß gemacht, aber daraus wurde keine Karriere 😂.

7. Ich hatte mal eine Depression
Das war wirklich schlimm. Ausgelöst durch ein Trauma war es eine sogenannte „Kurzzeitdepression“. Wo bei „kurz“ in den Augen des Betrachters liegt. Das war meine schlimmste Zeit ever, aber seitdem verstehe ich besser, was es heißt, depressiv zu sein. Ich hatte vorher kein Verständnis, das hat sich seitdem total geändert.

8. Ich liebe den Bergdoktor 🙈
Hierfür schäme ich mich wirklich ein bisschen und das ist sicherlich eins meiner größten Geheimnisse 😂. Aber hier soll ich ja die Wahrheit sagen und nun ist es raus 😉

9. Ich kann gut einparken
Damit kann ich immer noch Männer beeindrucken 😁. Eventuell bin ich ein Naturtalent und ich habe es wohl an meine Tochter vererbt 😉.

10. Ich habe fast 70 Blusen im Schrank hängen
Ich bin nicht stolz darauf, aber es fällt mir sehr schwer an Blusen vorbeizugehen, denn da habe ich mich einfach nicht unter Kontrolle. Lösung: Therapie oder mehr Geld verdienen für größere Wohnung und Bügelkraft?
(Update 2023: Inzwischen habe ich stark reduziert und lebe mit nur noch 25 Blusen. Schwer, aber es geht 😂)

11. Ich plätte mir die Haare
Ich gehe niemals ohne mein Plätteisen irgendwo länger hin, denn ich habe eine Naturkrause und sehe aus wie Karl Arsch, wenn ich der Natur freien Lauf lasse. Natürlich ist das eine sehr subjektive Wahrnehmung, aber so ist es nun mal bei diesen Themen 🤷‍♀️.

12. Ich mag gern löslichen Kaffee
Bei all den perfekten Kaffee- und Cappuccinomaschinen mag ich den löslichen Kaffee mit der richtigen Menge Frischmilch am allerliebsten.

13. Ich bin Frühaufwacherin
Morgens im Bett zwischen 5.30 und 7.00 Uhr ist meine kreativste Zeit. Oft plane ich dann Podcastfolgen, entwickle Ideen oder schreibe etwas für meinen Blog oder Newsletter. Ich würde gern lange schlafen, aber ganz offensichtlich sind in diesem Fall andere Kräfte am Werk 🤔
(Update 2023: Das hat sich total verändert. Inzwischen wache ich zwischen 7:30 und 8:30 Uhr auf)

14. Ich bin überempathisch
Damit stehe ich mir oft selbst im Weg und ich übernehme Verantwortung für Dinge, die nicht in meiner Verantwortung liegen. Ich denke manchmal zu vorausschauend, sodass ich eigentlich Sachen verwerfen müsste, weil ich dann alles durchgespielt habe. Aber daran arbeite ich und es ist auch schon viel viel besser geworden. Es ist ja nie zu spät, etwas zu ändern 👏🏼

15. Anderen Menschen zu helfen macht mich glücklich
Wenn ich merke, dass ich etwas bewirken bzw. bei einer Transformation helfen konnte, dann schleicht sich bei mir in der Herzgegend ein tolles Gefühl ein, was mich mit Glückshormonen versorgt und sich manchmal wie frisch verliebt anfühlt. Dafür mache ich meinen Job 😍

16. Ich lebe meinen Traum
Ich habe 2015 meinen bombenfesten und sicheren Job in der Charité gekündigt und bin in die Vollselbstständigkeit. Dazu habe ich fast mein ganzes Erbe aufgebraucht, aber wer nicht wagt der nicht gewinnt 💪🏼

Es gibt natürlich noch sehr viel mehr Geheimnisse, denn ich bin ja auch nicht mehr ganz taufrisch. Aber ich denke, das gibt dir einen kleinen Überblick über mein Leben. Von der braven Tochter zur Schulabbrecherin, aus der dann doch noch was geworden ist.

Alle anderen Geheimnisse behalte ich besser für mich, denn ein paar Dinge sind einfach geheim 😉

 

Du bist begeistert? Dann teile gern.

Meine letzten Beiträge

12 Kommentare

12 Kommentare

  1. Hallo Kerstin,
    das sind ja tolle Fakten, ich staune. Wir haben viele Gemeinsamkeiten: Punkt 1, ich war zwar schon 18 und konnte es leider nicht vertuschen, aber ich habe auch lange abbezahlt. Auch Punkt 8 haben wir gemeinsam, aber pssst …. nicht weitersagen. Genauso wie Punkt 9, 11, 14 und 16. Ob meine Tochter das „Gut-Einparken-Gen“ geerbt hat, werde ich demnächst feststellen.

    Liebe Grüße Sonja Kuppelwieser

    Antworten
    • Liebe Sonja, da haben wir ja einiges gemeinsam . Liebe Grüße Kerstin

      Antworten
  2. Doreen

    Antworten
  3. Beim Einparken bin ich dabei. Erstes habe ich ein Jahr später gemacht ohne Unfall… Vielleicht sollte ich auch noch mitmachen…

    Antworten
      • Fertig. Danke für die Inspiration. Liebe Grüße, Doreen

        Antworten
  4. Yes! Endlich auch jemand, der löslichen Kaffee lieber mag. ;)
    Sehr spannend, danke für den Einblick, Du warst (bist?) ja eine richtige Rebellin – toll!
    Herzliche Grüsse
    Claudia Heimgartner

    Antworten
    • Yeah, dann sind wir schon 2 mit dem Kaffee Ja mit der Rebellin stimmt wohl. Als ich das runter geschrieben habe, dachte ich das auch. Allerdings kam ich mir verglichen mit meinem großen Bruder eher brav vor. Aber so ist das mit der Wahrnehmung

      Antworten
  5. Sehr symphatisch diese Offenheit und es ist so typisch, dass das Leben der meisten Menschen ein kleiner Schlingerkurs im Universum der Möglichkeiten ist! :)

    Antworten
    • Vielen Dank und ja, das Leben ist (Gott sei Dank) nicht gradlinig

      Antworten
  6. Liebe Kerstin,
    da hast Du ja echt ein paar Dinger ausgegraben ;) – schon sehr beeindruckend! Von Deiner Arbeit in den OP-Sälen der Charité könntest Du bestimmt stundenlang Stories erzählen, ebenso aus der Hausbesetzer-Zeit. Die Nummern 9, 14 und 15 haben wir gemeinsam – ansonsten scheint es bei uns mehr Unterschiede zu geben: Früh- und Spätaufsteher, Naturkrause und glatte Haare, Bergdoktor ;) und ich habe zwar viele Blusen aber 70 sind es im Leben nicht!
    Ich freue mich, dass Du es noch geschafft hast, bei meiner Blogparade dabei zu sein! Ganz herzlichen Dank dafür!
    Beste Grüße
    Birgit

    Antworten
    • Danke für dein Feedback Birgit! Toll, dass wir ein paar Dinge gemeinsam haben und ich kann ja mal ein paar Geschichten aus dem OP erzählen ;-)

      Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Auswertung der Blogparade "Geheime Fakten" - […] Kers­tin Mül­ler: 16 GEHEIMNISSE ÜBER MICH JETZT GEHT ES ANS EINGEMACHTE.  […]

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert